Krankengymnastik

           

 

 In der allgemeinen Krankengymnastik werden vor allem Haltungs- und Aufrichtungsmängel des Rumpfes, der Wirbelsäule mit Gelenkfehlstellungen ( Knick-Senk-Fuß, Plattfuß) und leichte Koordinationsstörung behandelt. Auch die Nachbehandlung von Verletzungen (z.B. Frakturen) oder der Behandlung spezieller Krankheitsbilder im Kindesalter (aseptische Knochennekrosen, juveniles Rheuma, Morbus Scheuermann etc.) fallen unter diese Rubrik.

 

Nach einer individuellen funktionellen Bewegungs- und Haltungsanalyse werden dem aktuellen Leistungsstand des Kindes angepasst, Übungen ausgewählt, die dann von den Kindern auch zu Hause regelmäßig durchgeführt werden.

 

      

 

 

 

 

Fußgymnastik